Hochsauerlandkreis radelt erneut für ein gutes Klima 2024

(0 Votes)

artikelbild regionalesHochsauerlandkreis. Schon jetzt können sich Bürgerinnen und Bürger in Teams für ihre jeweilige Kommune beim STADTRADELN registrieren. Im Aktionszeitraum, der in diesem Jahr im Zeitraum vom 01.06. bis 15.06.2024 gewählt wurde, sind Kommunalpolitiker und Bürger dazu aufgerufen, möglichst viele Wege klimafreundlich mit dem Rad zu erledigen und dabei Kilometer für ihr Team, ihre Kommune und mehr Radförderung zu sammeln. Die Kommunen bieten im Aktionszeitraum verschiedene Fahrradaktionen an.

Beim STADTRADELN werden Menschen spielerisch angeregt, 21 Tage lang möglichst viele Alltagswege klimafreundlich mit dem Fahrrad zurückzulegen. Denn wer drei Wochen geradelt ist, nimmt dieses Verkehrsmittel danach anders wahr. Das gilt auch für die Mitglieder der Kommunalparlamente, auf denen ein besonderes Augenmerk liegt.
In diesem Jahr beteiligen sich wieder alle 12 Kommunen des Hochsauerlandkreises beim diesjährigen STADTRADELN. Elf von ihnen haben sich auf den kreisweiten, gemeinsamen Aktionszeitraum verständigt. Dafür hatte der HSK geworben und mit den Kommunen die Kampagne und einen gemeinsamen Zeitraum abgestimmt. "Nach dem Erfolg des letzten Jahres freut mich die Bereitschaft aller Kommunen wieder am STADTRADELN teilzunehmen. Ich gehe davon aus das die Vorjahresergebnisse noch getoppt werden können. Ein richtig starkes Signal zur Stärkung des Radverkehrs in unserer Region", so Christoph Hester,  Radverkehrsbeauftragter des HSK und freut sich auf die Zusammenarbeit und die Aktionen mit den Kommunen.
Mit der STADTRADELN-App die Radinfrastruktur vor der Haustür verbessern
Mit der kostenfreien STADTRADELN-App können Teilnehmende die geradelten Strecken bequem via GPS tracken und direkt ihrem Team und ihrer Kommune gutschreiben. Die so erhobenen Radverkehrsdaten werden durch das Klima-Bündnis, vollkommen anonymisiert, wissenschaftlich ausgewertet und geben dem Hochsauerlandkreis und den einzelnen Kommunen Auskunft über verkehrsplanerisch wichtige Fragen. Zudem wird die Meldeplattform RADar! angeboten. Mit diesem Tool haben Radelnde die Möglichkeit, auf störende und gefährliche Stellen im Radwegeverlauf aufmerksam zu machen. Dazu dient eine Onlinekarte, in der Punkte gesetzt werden können.
Bei Fragen zum Stadtradeln im Hochsauerlandkreis wenden sich Interessierte bitte an die jeweiligen Koordinatoren der Kommune oder an den Radverkehrsbeauftragten des Kreises.
Weitere Informationen und Registrierung unter: www.stadtradeln.de

stadtradelnHSK24

Klima-Bündnis-Kampagne "Stadtradeln" startet kreisweit.

Foto: Klima-Bündnis/Felix Krammer

Werbung:

© Olsberg-Mittendrin
Powered by: Theme-Point