Der Olsberg veränderte sein Gesicht

Der täglich nach Veränderung suchende Blick zum Olsberg-Gipfel wurde jetzt belohnt.

Der restliche Baumbestand, d.h. das, was der Orkan „Kyrill“ übrig gelassen hatte, verdeckte z.T. noch das Kreuz. Vertreter der Olsberg-Gierskopper Waldinteressenten hatten schon vor vielen Wochen den Einschlag dieser Restbestände bei geeigneter Witterung zugesagt.

Die jahrelangen Wünsche der Olsberger, nach freiem Blick zu „ihrem Kreuz“ und natürlich auch nach freier Fernsicht der Gipfel-Besucher, wurde jetzt im Rahmen der „Kyrill-Aufarbeitung“ ermöglicht.

Den Waldbauern, Forstbeamten und den Arbeits-Gruppen ein herzliches Danke. Anmerkung: In Kürze wird ausführlich über das Gipfel-Kreuz berichtet.


olsberg-mittendrin e.V.
von Olsberg - für Olsberg
Copyright © olsberg-mittendrin.de

Webteam Impressum Kontakt RSS Feed Facebook Instagram