Vereine als Blutspendepaten gesucht

Blutspenderehrung
Es ist schon zur Tradition geworden, am Jahresende den treuen Blutspendern für ihre freiwillige, unentgeltliche Blutspende zu danken. In Olsberg übernahmen Heiner Imöhl und Hildegard Menke als langjährige Blutspendebeauftragte diese Aufgabe.

Elf Personen wurden geehrt, Dieter Kreutzmann aus Elpe sogar für 100maliges Blutspenden.
Seit über 20 Jahren zeigt er diese Solidarität mit Menschen, die auf die lebensrettende Hilfe angewiesen sind. 75 Mal spendeten Gaby Würminghausen und Josef Lahme aus Bigge.
Zu den acht 50maligen Spendern gehörten: Michael Lenze, Bestwig, Helga Moneck, Assinghausen, Rosemarie Wilke, Olsberg, Uta Schrage, Elpe, Martina Schneider, Elleringhausen, Joachim Ratz, Assinghausen, Christian Rosenberger, Bigge und Peter Rosenfeld aus Olsberg.
Sind auch die Blutspendetermine in Olsberg (durchschnittliche ca. 270 Personen) und Bruchhausen (ca. 180 Personen) meistens gut besucht, so steigt doch der Bedarf an Blut stetig an.
Blut und daraus gewonnene Medikamente finden immer größere Einsatzgebiete in der modernen Medizin, besonders in der Krebstherapie. Neben den treuen Blutspendern, die hoch in Ehren gehalten werden, sind junge Dauerspender herzlich willkommen. In einer Kampagne mit dem Blutspendedienst in Hagen werden Firmen, Vereine oder Institutionen gesucht, die eine Patenschaft übernehmen.
Nach dem Motto „Wir zeigen uns solidarisch und spenden gemeinsam Blut“ können diese Gruppen als Vorbild bei den Blutspendeterminen und auf Plakaten zu den Terminankündigungen fungieren. Interessierte können sich beim DRK-Kreisverband Brilon, Tel. 02961 96550 oder bei den Blutspendeterminen vor Ort melden.

Blutspenderehrung092

Das DRK Olsberg dankt den treuen Blutspendern, unter ihnen Dieter Kreutzmann aus Elpe für die 100. Blutspende.


olsberg-mittendrin e.V.
von Olsberg - für Olsberg
Copyright © olsberg-mittendrin.de

Webteam Impressum Kontakt RSS Feed Facebook Instagram