Die „Stillen Freunde“ werden Teil der Jugendkunstgalerie

Ab dem 09.05.2022 können in den Schaufenstern der Innenstadt Olsbergs die Werke junger Nachwuchsfotograf:innen der Stadt und der Region für einen Ausstellungszeitraum von 12 Tagen besichtigt werden. Teil der Jugendkunstgalerie „FreeStyle NRW“ sind Bilder von den Schüler:innen der Schule an der Ruhraue, die im Rahmen einer Kreativ- AG spielerisch erste Fähigkeiten in der digitalen Fotografie erlernten.
Angeleitet durch den Ensible e.V. - Stützpunkt für Jugendkultur in NRW - fotografierten sie lebendig gewordenes Gemüse wie eine Paprika am Telefon oder eine Karotte beim Tischfußballspiel und konnten dabei nicht nur anwenden, was sie im Verlauf der insgesamt sechs Workshops kennengelernt hatten – mit den „Stillen Freunden“ unterstützen die Jugendlichen darüber hinaus den Schmallenberger Verein bei der Entwicklung eines Foto-Projekts für Grundschulen. Mit den „Stillen Freunden“ – Gegenständen aus dem Alltag, die durch ein aufgemaltes Gesicht lebendig werden und dabei fotografiert werden, wie sie ein menschliches Leben führen – erzählen die Schüler:innen Geschichten von neuen Perspektiven mit ungewohnten Hauptdarstellern. „Mir hat das ganze Fotografieren am meisten Spaß gemacht“, lautet das Feedback eines Schülers. „Ich hätte nie gedacht, dass mein Bild in Schaufenstern stehen wird“, freut sich Charlotte, Teilnehmerin der Kreativ- AG.
Die Wanderausstellung der Jugendkunstgalerie „FreeStyle NRW“ zeigt neben den „Stillen Freunden“ eine Auswahl von Werken, die von einer Jury unter insgesamt 695 Einsendungen ausgewählt wurden. Ermöglicht wird das mehrfach ausgezeichnete REGIONALE Projekt des Schmallenberger Vereins Ensible e.V. durch die Förderung des Ministeriums für Kinder, Familien, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen sowie den Städten/Gemeinden des Youth&Arts- Verbunds, dem neben Bad Berleburg, Bestwig, Brilon, Hallenberg, Medebach und Winterberg seit diesem Jahr auch Olsberg angehört. „FreeStyle 2022 – ein tolles Projekt, das es uns ermöglicht, unsere Heimat mit den Augen junger Menschen zu sehen“, kommentiert Wolfgang Fischer, Bürgermeister der Stadt Olsberg das Projekt „Jugendkunstgalerie“.
Die „Stillen Freunde“ wurden von dem Ensible e.V. großformatig gedruckt und der Schule an der Ruhraue für eine Dauerausstellung zur Verfügung gestellt, wo sie ab sofort besichtigt werden können. „Besonders an der Kreativ- AG an dieser Schule ist, dass wir die Idee der ‚Stillen Freunde‘ gemeinsam mit den Jugendlichen entwickelten und das Projekt inzwischen in Grundschulen zum Einsatz kommt. Das Feedback der Olsberger:innen war dabei eine große Hilfe“, unterstreicht Dorothea Hudaszek, Projektleiterin der Jugendkunstgalerie beim Ensible e.V. die wichtige Rolle, die die Schüler:innen der Förderschule bei der Konzeption gespielt hatten. „Ziel der Kreativ- AG, Teil der VISIONS- Projektreihe, ist es, Jugendliche in Sachen Selbstständigkeit, Eigenverantwortung und Kreativität zu fördern. Dazu gehört, dass junge Menschen immer wieder den Mut finden, ihr Leben und ihre Welt selbst zu gestalten, dass sie aktiv werden, sich einbringen und dass sie mit ihren eigenen Ideen und ihren kreativen Fähigkeiten auch in der Erwachsenenwelt gesehen und gehört werden“, ergänzt Hudaszek. Désirée Hötte, begleitenden Lehrkraft des Projekts, fügt hinzu: „Die Individualität der Schüler:innen erfordert ein hohes Maß an Erklärungen, Anschauungsmaterial und Wiederholungen. In den Workshops wurden diese wichtigen Aspekte zielführend eingesetzt. Die Schüler:innen waren nicht nur in der Schule, sondern auch im privaten Bereich dazu  befähigt ihre Erkenntnisse umzusetzen. Insgesamt war der Workshop vom Ensible e.V. eine Bereicherung des Schullebens sowie ein voller Erfolg.“ „Die AG war super!“, stimmt ein Teilnehmer zu.

olsberg-mittendrin e.V.
von Olsberg - für Olsberg
Copyright © olsberg-mittendrin.de

Webteam Impressum Kontakt RSS Feed Facebook Instagram