Vielbefahrene B7 - Grüner oder roter Smiley?

Antfeld. Die überhöhten Geschwindigkeiten in Antfeld, insbesondere auf der B7, aber auch im Ort und auf der Gemeindeverbindungsstraße nach Bigge sind der CDU Antfeld seit vielen Jahren ein Dorn im Auge. Sowohl durch die CDU als auch durch Antfelder Bürger sind in der Vergangenheit bei den verschiedensten Behörden Anträge für Optimierungsmaßnahmen an der B7 gestellt beziehungsweise viele Gespräche geführt worden, leider ohne den ersehnten Erfolg.
Die CDU Antfeld hat jetzt mit Unterstützung der Sparkasse Hochsauerland eine Geschwindigkeitsanzeige angeschafft. Ein grüner, lächelnder Smiley steht als Zeichen dafür, dass der Autofahrer mit den vorgeschriebenen 50 oder 30 km/h auf der Stecke unterwegs ist. Wer dagegen einen roten, traurigen Smiley sieht, kann sicher sein, dass er zu schnell gefahren ist. Die neue Anlage, die an Straßenlaternen befestigt wird, erfasst ebenfalls Informationen über die Zahl der Fahrzeuge zu bestimmten Tageszeiten sowie die Geschwindigkeiten. Mit Unterstützung der Stadt Olsberg und der Hochsauerlandwasser GmbH werden einige Laternen noch so hergerichtet, dass das Gerät immer betriebsbereit ist und der Akku nicht in kurzen Abständen ausgetauscht werden muss.
Mit der Anlage sollen die Verkehrsteilnehmer für die Einhaltung der Geschwindigkeiten sensibilisiert und die Sicherheit sowohl von Anwohnern als auch von Autofahrern erhöht werden. Überhöhte Geschwindigkeiten sind die Unfallursache Nummer eins. Neben der Unfallgefahr sorgt zu schnelles Fahren auch für mehr Lärmimmissionen, die Anlieger dauerhaft belasten, so die CDU Antfeld. „Hiervon können die Anlieger besonders auf der vielbefahrenen B7 ein Lied singen“, erklärt die CDU weiter. Die Anlage soll sowohl an der B7 als auch an weiteren Stellen, wie beispielsweise in den Bereichen „Untere Dorfwiese, Bolzplatz, Oberdorf/Dickopp, Franz-Hoffmeister-Straße“, im Wechsel eingesetzt werden.
Ohne die Förderung durch die Sparkasse Hochsauerland wäre eine derartige Anschaffung laut CDU nicht möglich gewesen. Daher gilt der Sparkasse vonseiten der CDU Antfeld Dankeschön.

antfeld geschwindigkeitsanzeige2
Präsentieren die Geschwindigkeitsanzeige: die Vorstandsmitglieder der CDU Antfeld - Jochen Siedhoff, Martin Aleff, Claudia Schmitten und Jürgen Frese (von links) - mit den Vertretern der Sparkasse Hochsauerland, Vorstandsvorsitzender Ingo Ritter (Mitte) und Leiter Marketing Bernhard Hohmann (rechts).
Foto: CDU Brilon

olsberg-mittendrin e.V.
von Olsberg - für Olsberg
Copyright © olsberg-mittendrin.de

Webteam Impressum Kontakt RSS Feed Facebook Instagram