REGIONALE 2025: Echt nachhaltig – „Bauen mit Holz“ in Südwestfalen stärken

Olsberg. Nicht nur ist die Holz- und Forstwirtschaft eine der Kernbranchen in Südwestfalen, das Bauen mit Holz wird auch immer mehr zum Trend. Durch ein Projekt der REGIONALE 2025 soll das Thema in der Region nun noch mehr gestärkt werden. Das Ziel: Südwestfalen soll zur Vorzeigeregion für die Verwendung von Holz im Bauwesen werden. Bei Privatbauten, in Gewerbe und Industrie und auch den Kommunen. Eine zentrale Anlaufstelle und das Teilen guter Beispiele soll es möglich machen.

Treibende Kraft ist das „Zentrum HOLZ“ in Olsberg. Aber auch viele weitere Akteure aus Handwerk und Forstwirtschaft der Region sind Teil des stetig wachsenden Netzwerks. Das Projekt wurde nun im Rahmen der REGIONALE 2025 vom zuständigen Ausschuss mit dem ersten Stern ausgezeichnet. In Olsberg freut man sich über die Auszeichnung mit dem ersten Stern und plant nun bereits die weiteren Schritte, um das Thema “Bauen mit Holz“ in der Region zu stärken. „Südwestfalen ist der Standort einer starken Holzbranche. Gleichzeitig übernimmt das Bauen mit Holz eine Schlüsselfunktion für mehr Klimaschutz und Nachhaltigkeit im Bauwesen,“ erklärt Martin Schwarz vom Informations- und Demonstrationszentrum Holz in Olsberg. „Gemeinsam mit den Akteuren geht es jetzt an die weitere Umsetzung des Projektantrags, um Südwestfalen im Rahmen des REGIONALE-Prozesses als Kompetenz- und Modellregion für das Bauen mit Holz weiterzuentwickeln.“
Olsberg ist Dreh- und Angelpunkt des Vorhabens. Hier ist das Zentrum HOLZ mit seinem Informations- und Demonstrationszentrum angesiedelt und auch die neue Cluster-Initiative des Landes NRW proHolz.NRW.
Daher können die Verantwortlichen auf ein großes Netzwerk aus Unternehmen, Kommunen, Hochschulen und weiteren Institutionen und Akteuren zurückgreifen. Gemeinsam wollen sie dafür sorgen, dass in Industrie- und Gewerbe, Kommunen aber auch im privaten Bereich viel mehr mit Holz gebaut wird. Überall in der Region sollen deshalb Best-Practice-Beispiele für die Verwendung von Holz bei Bauprojekten entstehen. Das können zum Beispiel der Neubau einer Schule oder Kita, aber auch Bauvorhaben von Unternehmen oder eben Privatpersonen sein. In einem “Innovationscluster Holzbau“ möchte man darüber hinaus neue Ideen entwickeln, von denen dann die gesamte Region profitiert.
Die REGIONALE 2025 ist ein Strukturprogramm des Landes NRW. Südwestfalen hat sich erfolgreich beworben und wird nun bei Fördermitteln bevorzugt berücksichtigt. Im Rahmen der REGIONALE 2025 erhalten Projekte bis zu drei Sterne. Darüber beraten die Gremien der REGIONALE 2025, die mit Vertreterinnen und Vertretern aus ganz Südwestfalen und den unterschiedlichsten Organisationen besetzt sind. Der erste Stern wird für eine herausragende Idee vergeben, der zweite für ein tragfähiges Konzept. Beim dritten Stern sind Fördermittel sicher und das Projekt kann umgesetzt werden.
 
Mehrgenerationenhaus2
Durch das Projekt der REGIONALE 2025 soll in Südwestfalen mehr mit Holz gebaut werden, wie zum Beispiel hier beim Bau eines Mehrgenerationenhauses.
Foto: Architekten Bökamp

olsberg-mittendrin e.V.
von Olsberg - für Olsberg
Copyright © olsberg-mittendrin.de

Webteam Impressum Kontakt RSS Feed Facebook Instagram