GlasfaserPlus: Start für Netzausbau in der Stadt Olsberg

(0 Votes)

Jetzt geht es los: Bürgerinnen und Bürger, aber auch zahlreiche Betriebe in der Stadt Olsberg können nun ihre ganz persönliche „Zufahrt“ zur Datenautobahn erhalten. In Gevelinghausen hat jetzt der Ausbau des Glasfasernetzes durch das Unternehmen Glasfaserplus begonnen. „In der Zukunft wird ein Glasfaseranschluss so wie heute schon Strom oder Trinkwasser Standard für moderne Gebäude sein“, ist Bürgermeister Wolfgang Fischer überzeugt.

Für rund 5.000 Haushalte im Stadtgebiet Olsberg wird auf diese Weise eine stabile und leistungsfähige Internet-Verbindung mit Geschwindigkeiten bis 1 Gigabit pro Sekunde (Gbit/s) möglich. Im Eigenausbau führt die Glasfaserplus, ein Tochterunternehmen der Deutschen Telekom AG, ab sofort bis voraussichtlich Ende 2025 einen großflächigen Netzausbau in Bigge und Olsberg sowie den Ortsteilen Antfeld, Gevelinghausen und Helmeringhausen durch.

Dabei arbeitet Glasfaserplus im Olsberger Stadtgebiet mit dem Baupartner FOL TECH GmbH zusammen. Das spanische Unternehmen verfügt über umfangreiche Erfahrung im Glasfaserausbau und wendet moderne Baumethoden an, so dass die Beeinträchtigung von Anliegern auf ein Mindestmaß beschränkt wird. Das Verlegen der Glasfaserkabel selbst soll in den betroffenen Straßen schnell erfolgen: Die Tiefe der Gräben wird nur 40 bis 50 Zentimeter betragen und es werden auch keine anderen Leitungen mitverlegt.

GlasfaserPlus schließt eine Immobilie kostenfrei an, wenn Kundinnen und Kunden vor oder während der Ausbauphase einen Glasfaser-Tarif bei der Telekom oder vertraglich gebundenen weiteren Telekommunikationsanbietern abschließen. Dazu benötigt das Unternehmen lediglich eine Genehmigung, den Anschluss herstellen zu dürfen, weil die Arbeiten dafür auf Privatgrund stattfinden. Auch jetzt können Interessierte in Olsberg, Bigge, Antfeld, Helmeringhausen oder Gevelinghausen noch bei einem Telekommunikationsanbieter einen Glasfaser-Tarif buchen und auf diese Weise einen kostenlosen Glasfaser-Hausanschluss durch das Unternehmen Glasfaserplus erhalten. Bei einer Buchung erst nach der Ausbauphase werden in der Regel Kosten für den Hausanschluss erhoben. Mehr Informationen zur Verfügbarkeit von Anschlüssen gibt es zum Beispiel bei teleMAX Datentechnik GmbH, Am Markt 4, in Olsberg oder im Telekom-Shop Brilon, Bahnhofstraße 21, oder unter www.telekom.de/glasfaser online.

Das Unternehmen Glasfaserplus unterstreicht, dass es sein Netz allen Telekommunikationsanbietern zur Verfügung stellen wird. Das bedeutet, dass Kundinnen und Kunden die freie Wahl haben, bei welchem Unternehmen sie Internet, Telefon oder TV buchen möchten. Für den Ausbau in Olsberg hat die Telekom bereits angekündigt, das Netz der Glasfaserplus nutzen zu wollen.

„Schnelles Internet durch einen Glasfaser-Anschluss wird künftig mehr und mehr zu einem Standortfaktor werden – für Unternehmen, aber auch für private Haushalte“, erwartet Bürgermeister Fischer: „Die Leistungsfähigkeit und Stabilität solcher Verbindungen ermöglichen ein breites Spektrum an Anwendungen.“ Ziel der Stadtverwaltung Olsberg ist es, alle Ortsteile der Stadt Olsberg flächendeckend mit schnellen Glasfaseranschlüssen zu versorgen.

Glasfaser24

Gemeinsam mit Verantwortlichen des Unternehmens GlasfaserPlus und dem Team der Stadtverwaltung gab Bürgermeister Wolfgang Fischer jetzt in Gevelinghausen den symbolischen Startschuss für den eigenwirtschaftlichen Netzausbau im Stadtgebiet Olsberg.

Foto: Stadt Olsberg

Werbung:

© Olsberg-Mittendrin
Powered by: Theme-Point