Stimmakrobaten 2008 mit besonderem Abschlusskonzert

Rajaton präsentieren mit heimischen Schulkindern „Abba“

 

stimmakrobaten1.jpg

 Bereits zum 3. Mal findet in diesem Frühjahr das Stimmakrobaten-Festival der vier Städte Hallenberg, Medebach, Olsberg und Winterberg statt.

Als finalen Höhepunkt am 28. April wird es in der Olsberger Konzerthalle ein ganz besonderes Abschlusskonzert geben – so die Initiatoren, die nach den erfolgreichen Konzerten 2006 und 2007 zum dritten Mal das finnische Vokal-Sextett Rajaton engagieren konnten.

Die Finnen werden diesmal ihrem Bandnamen, der soviel wie „grenzenlos“ bedeutet, besonders gerecht werden. Denn geplant ist für Sonntag, den 27. April ein Chorworkshop mit Schülerinnen und Schülern, zusammen mit dem Sinfonieorchester des HSK und Tänzerinnen und Tänzern der Tanzwerkstatt Davina Sauer in Olsberg.

Dieses außergewöhnliche Ensemble wird dann zu einem gemeinsamen Konzert am Montag, 28. April, auf (und vor) der Bühne der Konzerthalle stehen – im Gepäck die Welterfolge von Abba. Fünf Stücke werden gemeinsam einstudiert. Dazu wurden in diesen Tagen 21 Schulen der vier Stimmakrobaten-Städte angeschrieben, in der Hoffnung, alle Schulchöre oder auch sonst begeisterte Sängerinnen und Sänger zu motivieren. Das extra erstellte dreistimmige Songbook bietet mit Mamma Mia oder Waterloo nicht nur die beste Grundlage für die Chorarbeit, sondern wird sicher auch die Elterngeneration erfreuen.

„Kinder sollen wieder ermutigt werden, sich ihrer Stimme zu bedienen“, bekräftigt Georg Scheuerlein, Leiter der HSK-Musikschule und „Vater der Stimmakrobaten“ Ziel und Sinn des Festivals. Das habe in den vorigen Jahren auch bereits mit den Workshops geklappt. Nun wolle man noch mehr Kinder und Jugendliche begeistern – und sie auch mit Tanzeinlagen wieder zu Rhythmus und Bewegung bringen. Nicht nur „jede Stimme ist willkommen“, wie Andreas Rüther von der Olsberg Touristik bestätigt, sondern auch noch mehr interessierte Tänzer, die sich zu den Proben bei Davina Sauer anmelden können.

Vielleicht entstehen aus diesem außergewöhnlichen Konzert sogar eigene Musik- oder Tanzprojekte. Die Organisatoren sind zumindest gespannt!

 

stimmakrobaten2.jpg 

 

„Thank you for the music“: Georg Scheuerlein, HSK-Musikschule, Andreas Rüther, Olsberg Touristik, Davina Sauer, Tanzwerkstatt, und Dr. Oliver Adamczyk, Agentur Kultur und Konzert, hoffen auf großen Zuspruch bei Schülerinnen und Schülern.


olsberg-mittendrin e.V.
von Olsberg - für Olsberg
Copyright © olsberg-mittendrin.de

Webteam Impressum Kontakt RSS Feed Facebook Instagram