Auszeichnung als offizielles Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt

Brilon. Das Aktionsprogramm „Brilon natürlich“ des Arbeitskreises Natur und Landschaft bei der Brilon Wirtschaft und Tourismus GmbH (BWT) wurde als offizielles Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt im Rahmen des Sonderwettbewerbs „Soziale Natur – Natur für alle“ ausgezeichnet.
Die Würdigung übernahm Thomas Weber, Geschäftsführer des Sauerland Tourismus e.V. Die Auszeichnung wird vorbildlichen Projekten verliehen, die mit ihren Aktivitäten auf die Chancen aufmerksam machen, die die Natur mit ihrer biologischen Vielfalt für den sozialen Zusammenhalt bietet.
Das Projekt „Brilon natürlich – Vielfalt von Kultur und Natur im Sauerland“ mit seinem Arbeitskreisleiter Friedel Schumacher bemüht sich seit nunmehr 25 Jahren, die Vielfalt der Landschaft für Einheimische und Gäste aller Altersstufen erlebbar zu machen. Dem Team ist es in seinen Veranstaltungen gelungen, ein soziales Miteinander zu erreichen und das Bewusstsein für die Eigenheiten und Einmaligkeiten der Natur des Sauerlandes zu stärken. Schon 2014 erhielt man dafür eine Auszeichnung und wurde deutschlandweit zum Projekt des Monats Januar 2015 gewählt.
Mit dem jetzigen vorbildlichen Projekt wird ein deutliches Zeichen für das Engagement an der Schnittstelle von Natur und sozialen Fragen in Deutschland gesetzt. Gerade das Jahresmotto: „Erlebe die Vielfalt – natürlich gesund“ vereinte in besonderer Weise die Dringlichkeit zum Schutz der biologischen Vielfalt des Sauerlandes mit gesundheitlichen Aspekten sowie den Folgen des Insektensterbens.
Diese Aktivitäten haben die UN-Dekade-Fachjury beeindruckt. Neben der offiziellen Urkunde und einem Auszeichnungsschild erhält das Team um Friedel Schumacher einen „Vielfalt-Baum“, der symbolisch für die Naturvielfalt steht. Ab sofort wird das Projekt auf der Webseite der UN-Dekade in Deutschland unter www.undekade-biologischevielfalt.de vorgestellt.
Die Vereinten Nationen haben den Zeitraum von 2011 bis 2020 als UN-Dekade Biologische Vielfalt ausgerufen, um dem weltweiten Rückgang der Naturvielfalt entgegenzuwirken. Ein breit verankertes Bewusstsein in unserer Gesellschaft für den großen Wert der Natur ist eine wichtige Voraussetzung. Die UN-Dekade Biologische Vielfalt in Deutschland lenkt mit dem Sonderwettbewerb „Soziale Natur – Natur für alle“ den Blick auf die Chancen, die die Natur für den sozialen Zusammenhalt bietet. Ausgezeichnet werden vorbildliche Projekte an der Schnittstelle von Natur und sozialen Fragen, die zeigen, wie konkrete Maßnahmen praktisch aussehen.
Über die Auszeichnung von Projekten entscheidet eine unabhängige Fachjury, an der Vertreter/innen aus unterschiedlichen gesellschaftlichen Gruppen beteiligt sind. Die UN-Dekade Fachjury tagt zweimal im Jahr. Zur Beteiligung am Wettbewerb bestehen keine Fristen. Eine entsprechende Bewerbung als UN-Dekade-Projekt erfolgt online bei der Geschäftsstelle UN-Dekade Biologische Vielfalt unter www.undekade-biologischevielfalt.de.
Der Begriff „biologische Vielfalt“ umfasst die Vielzahl der Tier- und Pflanzenarten sowie die Vielfalt der Mikroorganismen und Pilze. Einbezogen wird auch die genetische Vielfalt innerhalb der Arten, die sich bei Pflanzen in den verschiedenen Sorten widerspiegelt und sich bei Tieren mit den Rassen verbindet. Aber auch die verschiedenen Lebensräume und komplexe ökologische Wechselwirkungen sind Teil der biologischen Vielfalt. Die Biodiversität ist Voraussetzung für das Funktionieren der Ökosysteme mit ihren verschiedenen Ökosystemleistungen.

UN Brilon natuerlich2
Foto: Friedel Schumacher

olsberg-mittendrin e.V.
von Olsberg - für Olsberg
Copyright © olsberg-mittendrin.de

Webteam Impressum Kontakt RSS Feed Facebook Instagram