Bürgerinfo: „Detailrahmenplan“ für Bigge

bigge detailrahmenplan2 thumbBigge. Wie kann Bigge auch künftig ein attraktiver Ort für Wohnen, Arbeit, Einkauf und Freizeit bleiben? Für die Weiterentwicklung Bigges erstellt die Stadt Olsberg zurzeit einen so genannten „Detailrahmenplan“. Und dabei sollen vor allem diejenigen mitreden, die „Experten“ für Bigge sind: Die Bürgerinnen und Bürger des Ortes. Deshalb lädt die Stadt Olsberg zu einer Bürgerinformationsveranstaltung zu diesem Thema ein.
Sie findet am Montag, 7. September 2020, 18 Uhr in der Bigger Schützenhalle (Längshalle) statt. Ziel ist es, in einem ersten Schritt den Bürgerinnen und Bürgern eine Bestandsanalyse vorzustellen. Sie ist die Basis für die Detailrahmenplanung für Bigge, die nun erarbeitet wird. Auch eine Stärken- Schwächenanalyse wird präsentiert. In einem zweiten Schritt haben die Bürgerinnen und Bürger während der Veranstaltung die Möglichkeit, sich aktiv in die Diskussion zur einer Umgestaltung des Bigger Ortskerns einzubringen.
Der Detailrahmenplan soll zu einem „Fundament“ werden, auf dem künftig – je nach Machbarkeit – Projekte in und für Bigge umgesetzt werden. Bürgermeister Wolfgang Fischer verweist dabei auf das „Integrierte Stadtentwicklungskonzept Olsberg – ZentrenkonzeptOlsberg 2025“: „Nachdem die Umgestaltung des Ortskerns von Olsberg einschließlich der zwei neuen Kreisverkehre, des Kreisverkehrs Bigge am Erikaneum sowie der neuen Fußgängerquerung an der Stadionstraße abgeschlossen sind, geht es nun an weitere Planungen für Bigge.“
In einem Arbeitsgespräch mit den Bigger Ratsmitgliedern, den sachkundigen Bürgern aus Bigge, die dem Ausschuss „Planen und Bauen“ angehören, dem Bigger Ortsvorsteher Karl-Wilhelm „Kalli“ Fischer, Bürgermeister Wolfgang Fischer und weiteren Mitarbeitern der Stadtverwaltung sowie dem Stadtplaner Markus Caspari vom Ingenieurbüro Hoffmann & Stakemeier sind bereits erste Thesen formuliert worden, die in der Bürger-Info ebenfalls vorgestellt werden.
So soll zum einen das Element Wasser im Bigger Ortsbild stärker erlebbar werden. Die Beteiligten untersteichen ebenso die Notwendigkeit, Handel, Dienstleistung und Gastronomie im Ort „zukunftsfest“ zu machen. Auch die Situation des Radverkehrs sowie der Bushaltestellen und ihres Umfelds wird beleuchtet. Ein weiteres Thema: Die Schaffung eines neuen Dorfplatzes im Bereich des Kirchenvorplatzes.
Um andere Menschen und sich selbst vor einer Infektion zu schützen, ist beim Betreten der Bigger Schützenhalle das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung Pflicht. Am Platz kann sie dann abgenommen werden. Zudem sind die Teilnehmerinnen und Teilnehmer gehalten, den üblichen Mindestabstand von 1,5 Meter einzuhalten und sich in einer Anwesenheitsliste einzutragen.
Bürgermeister Wolfgang Fischer lädt alle Einwohnerinnen und Einwohner zur Bürgerinformationsveranstaltung in die Bigger Schützenhalle ein: „Je mehr Beteiligte mitmachen, desto stärker wird ein solcher Prozess.“ Für Bigge und alle Menschen, die hier leben, sei dies eine echte Chance: „Hier können die Bürgerinnen und Bürger sich ganz konkret bei der Weiterentwicklung ihres direkten Lebensumfeldes einbringen.“

bigge detailrahmenplan2

olsberg-mittendrin e.V.
von Olsberg - für Olsberg
Copyright © olsberg-mittendrin.de

Webteam Impressum Kontakt RSS Feed Facebook Instagram