Briloner Kleinkunsttage 2020

Brilon-Wald. Die Briloner Kleinkunsttage ziehen einen Bahnhof weiter. Da es den „Bahnhof Blau“ nicht mehr gibt, öffnet der Waldbahnhof in Brilon-Wald an zwei Tagen seine „Schranken“. "Das Gebäude befindet sich gerade im Umbruch", so Paul Witteler, einer der Gesellschafter der Waldbahnhof-Investorengruppe, und Thomas Mester, Leiter von Brilon Kultour (BWT), ergänzt: "Der Charme der alten Tage ist noch spürbar. Es ist etwas ganz besonderes, so eine Kulisse zu bespielen."
Das Team der BWT-Brilon Kultour präsentiert am Donnerstag und Freitag, 19. und 20. März 2020, gemeinsam mit der Stadtbibliothek und vielen Sponsoren und Unterstützern ein abwechslungsreiches Kleinkunst-Programm. Diesmal „nur“ an zwei Tagen, „um die neue Location zu testen und weil wir mitten in den Vorbereitungen der Hansetage sind“, erklärt Thomas Mester. 
Los geht es am Donnerstag, 19. März, 20 Uhr, wenn der Poetry-Slam-Express, moderiert von Dean Ruddock, über die Kleinkunstbühne rollt (VVK: 7 Euro). Der Poetry Slam ist mittlerweile zum festen Bestandteil des Briloner Kulturangebotes geworden. Die bisherigen vier Veranstaltungen waren jedes Mal ausverkauft. Beim Poetry Slam geht es darum, selbst geschriebene Texte einem Publikum zur Abstimmung vorzustellen. Es dürfen keine Hilfsmittel wie Musik oder Tanz genutzt werden und die Zeitvorgabe von maximal 5 Minuten ist einzuhalten. „Respekt an alle, die sich trauen, ihre Texte vorzustellen“ betont Ute Hachmann, Leiterin der Stadtbibliothek, die im Vorfeld wieder zum Poetry Slam-Workshop eingeladen hatte. 
Am Freitag, 20. März, 20 Uhr, folgt Mandowar mit Rock- und Metalklassikern auf Mandoline, Gitarre und Ukulelen-Bass (VVK: 17 Euro). „Du siehst nur drei Leute mit kleinen Instrumenten auf der Bühne, aber Du hörst ‘König der Löwen‘“ – so beschreibt Sänger Nils Hofmann gern seine Band Mandowar. „Aus Metal wird Polka, aus Rock wird Country. Mandowar gelingt ein verblüffender Stil-Crossover, der jedem Song eine ganz eigene Note verleiht“, freut sich Thomas Mester auf einen besonders rockigen Abend. 
Vorverkauf 
Tickets für die Briloner Kleinkunsttage und viele weitere Veranstaltungen wie z.B. die 25. Briloner Jazznacht (17. Oktober – VVK: 27 Euro) sind bei der BWT-Brilon, Derkere Straße 10a, Tel. 0 29 61/ 9 69 9-0 erhältlich. Alternativ über www.ticket-regional.de

kleinkunsttage br2
„Charme der alten Tage“: Das Bahnhofsgebäude in Brilon-Wald befindet sich noch im Umbruch. Für die Kleinkunsttage wird es von den Veranstaltern mit Licht- und Bühnentechnik in Szene gesetzt.
Foto: Stefanie Schümmer

olsberg-mittendrin e.V.
von Olsberg - für Olsberg
Copyright © olsberg-mittendrin.de

Webteam Impressum Kontakt RSS Feed Facebook Instagram